Wie man Freunde gewinnt - von Dale Carnegie

★★★★★


„Wie man Freunde gewinnt“ von Dale Carnegie war nicht umsonst das erste Buch, das wir rezensiert haben, als wir im April 2020 den Instagram-Account @bookbeaches gegründet haben. Meinem Exemplar sieht man an, dass ich es, seit es mir 2016 in die Hände fiel, bereits unzählige Male gelesen habe. Auch heute noch ist es mein absolutes Lieblingsbuch.


Die Rezension des Buches Wie man Freunde gewinnt von Dale Carnegie geschrieben von Bookbeaches.

Kennst du diese Menschen auf Partys erinnern, mit denen niemand gerne allein gelassen wird. „Wie man Freunde gewinnt“ ist wahrscheinlich der bekannteste Kommunikationsratgeber aller Zeiten und erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm, dass du nicht als so eine Person wahrgenommen wirst.


Mag der Titel vielleicht erst einmal etwas befremdlich klingen, merkt man schnell, wie viel mehr dahinter steckt: ein wertvolles Werkzeug für den Umgang mit Menschen.


Hier geht's direkt zum Buch auf Amazon*


Dale Carnegie war amerikanischer Autor, Kommunikations- und Motivationstrainer des frühen 20. Jahrhunderts. Seine Bücher gelten bis heute als Vorreiter ihrer Art und wurden weltweit über 50 Millionen mal in 38 Sprachen verkauft. Sein „How to win friends and influence people“ (englischer Originaltitel) von 1936 war dabei sein größter Erfolg.


Das Buch zu lesen und seine Botschaften zu verinnerlichen hilft seit fast einem Jahrhundert, Mitmenschen und auch seine eigene Kommunikation besser zu verstehen und Menschen für sich zu gewinnen, sei es privat oder geschäftlich. In vier Abschnitten erklärt Carnegie, wie man all das erreichen kann.


„Die Welt ist voll von habgierigen, selbstsüchtigen Menschen. Deshalb haben die wenigen, die selbstlos versuchen, anderen zu dienen, einen ungeheuren Vorteil. Sie stehen quasi konkurrenzlos da.“


Im ersten Teil definiert er Grundregeln für den Umgang mit Menschen, die so einfach und dennoch bei Weitem nicht selbstverständlich in unserer Gesellschaft sind.


Der zweite Teil erörtert sechs Möglichkeiten, sich „beliebt“ zu machen: Interessiere dich aufrichtig für andere, merke dir Namen, lächle, lass den anderen von sich oder über Dinge sprechen, die ihn interessieren. Die Tipps sind für jedermann leicht umzusetzen, ihre Wirkung wird jedoch häufig unterschätzt.

Wie Man Freunde gewinnt zeigt wie kein anderes Buch, wie man es schaffen kann, beliebt und respektiert bei seinen Mitmenschen zu werden und wie man Menschen positiv beeinflusst.

Im dritten Teil beschreibt Carnegie zwölf Möglichkeiten, Menschen zu überzeugen. Die Kernbotschaft in diesem Abschnitt wird relativ schnell deutlich und mag den ein oder anderen dann doch vor ungeahnte Herausforderungen stellen: Verzichte darauf, immer Recht haben zu müssen, bleibe freundlich, lasse deinem Gegenüber das Gefühl, gute Ideen stammten von ihm und er wäre dir überlegen.


"Es gibt nichts, das der Mensch so sehr verlangt, wie bedeutend zu sein."


Es ist nur dein Ego, dass sich in den Weg zwischen dir und deinen Beziehungen stellt. Sobald man aufhört, sich selbst für allzu wichtig zu nehmen, verspricht Carnegie deutliche Erfolge in der Interaktion mit anderen. Für mich eine der zentralen Erkenntnisse des Buches.

Der vierte Teil zielt dann darauf ab, zu lernen, wie man Menschen ändern kann, ohne sie zu verstimmen. Lass deinem Gegenüber immer die Möglichkeit sein Gesicht zu wahren, sprich stattdessen von deinen eigenen Fehlern und lass ihn im Stillen von deinem Vorbild inspiriert werden.

Ihr merkt schnell: In all diesen Abschnitten verrät Carnegie inhaltlich eigentlich keine großartigen Geheimnisse. Er erinnert lediglich an simple gesellschaftliche Regeln, die ein jeder kennt, aber - vielleicht gerade heutzutage - gerne zu vergessen scheint: Freundlichkeit, ehrliches Interesse an seinem Gegenüber ebenso wie das Zurückstellen des eigenen Egos um der Beziehung willen. Und genau deswegen ist seine Botschaft so wichtig.


Wie Man Freunde gewinnt zeigt wie kein anderes Buch, wie man es schaffen kann, beliebt und respektiert bei seinen Mitmenschen zu werden und wie man Menschen positiv beeinflusst.

Es geht nicht darum, seine aufrichtige Meinung zu verschweigen, keine Kritik mehr zu äußern oder dem anderen etwas vorzumachen, um beliebter zu werden. Es geht um die Art und Weise, wie man all dies tun kann und dennoch für alle Beteiligten ein besserer Mitmensch sein kann.

Ob dabei alle Konzepte und Regeln dieses Buches für jeden Gegenüber und in jeder Situation anwendbar sind, bleibt in Frage zu stellen, das tut dem Wert des Buches jedoch keinen Abbruch. Wenn sie dir nur in 10% der Fälle weiterhelfen und dich zu einem angenehmeren Gesprächspartner machen, ist das doch schon dein Gewinn, oder?


Dieses Buch sollte jeder Mensch mindestens ein Mal gelesen haben. Mehr noch: Es sollte zur Grundausstattung und zum Nummer 1-Nachschlagewerk eines jeden Haushalts gehören. Dann wäre das Miteinander in unserer Gesellschaft wohl schon ein kleines bisschen angenehmer.

Hier geht's direkt zum Buch auf Amazon*


Besuche uns auch sehr gerne auf unserer @bookbeaches-Instagramseite und erhalte dort noch mehr Insights.


Klicke hier für noch mehr Rezensionen zu den verschiedenen Themen und stöbere gerne durch!


* Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links, mit denen du uns ein wenig unterstützen kannst. Vielen Dank!