Mein Kopf, ein Universum - von Carmen Kroll aka. carmushka

★★★★ + 1/2


„Kann eine Instagram-Unternehmerin ein Buch schreiben, das wirklich gut wird und echten Mehrwert bietet?“ - Ich hätte es nicht unbedingt erwartet, aber: Ja, Carmen Kroll aka. „carmushka“ hat es geschafft.


Hier geht es zum Buch auf amazon* und hier auf Carmens Website.


Die Kritik zum Buch Mein Kopf, ein Universum von Carmushka.

Carmen betreibt mit mehr als 1 Mio. Followern einen der (ich bin da eher Laie, aber ich glaube) größten Instagram-Accounts Deutschlands und ist heute Unternehmerin und hat sich eigene Marken in verschiedenen Branchen aufgebaut.


Geht es darum in dem Buch?


Klare Antwort: Nein, nur indirekt. Die Entwarnung an alle Nicht-Carmushka-Abonnenten oder -Interessierten daher gleich an dieser Stelle. Lest trotzdem weiter, es könnte sich lohnen! ;-)


Natürlich gibt Carmen in dem Buch Insights in ihr Leben und man erfährt, warum sie heute da ist, wo sie ist (was übrigens auch ziemlich interessant ist). Im Vordergrund steht aber vielmehr die Message, dass jeder von uns sich seine Wünsche und Träume erfüllen kann, egal wie groß oder verrückt sie vielleicht erstmal scheinen mögen - und der Weg dorthin. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Sie ist ihr eigener Beweis dafür, dass es funktionieren kann.


„Alles beginnt immer mit einer Sehnsucht, die so groß ist, dass sie sich nicht mehr ignorieren lässt. Einem Bann, dem du dich nicht entziehen kannst, geschweige denn willst.“

Dabei ist die Theorie hinter Carmens „Universum“ vielen sicher nicht neu: Sie erwähnt an mehreren Stellen im Buch, dass „The Secret“ von Rhonda Byrne sie sehr inspiriert hat. Aber auch bevor ihr dieses Buch in die Hände fiel, war sie sich bereits sicher, dass sie Großes im Leben erreichen wird. Ihre Tagträume sind nichts anderes als stetige Visualisierungen des Wunschzustands, ihre wiederholten positiven Gedanken wie Affirmationen, die sich in tiefliegende Glaubenssätze verwandelt haben und ihr „Wunscherfüller“, ihr „Universum“, wie sie es nennt, die logische Konsequenz daraus:

Gedanken bestimmen Gefühle bestimmen Handlungen.


Carmen ist sich sicher: Diese Tagträume und ihr Wunschdenken sind die Ursache dafür, dass „ihr Universum“ ihr in so vielen Lebensbereichen bisher immer alle Wünsche erfüllt hat - wenn sie sie denn richtig formuliert. Und so führt sie - extrem strukturiert (wie von ihr nicht anders zu erwarten war) durch das Buch:


In allen möglichen vorstellbaren Lebensbereichen schildert sie ihre Vergangenheit, ihre eigenen positiven und auch überraschend negativen, prägenden und schmerzhaften Erfahrungen und den Prozess des „Wünschens“. Von Karriere und Finanzen über Beziehungen und Freundschaften bis hin zu Selbstliebe, Angst & Kontrolle und Karma bleibt im wahrsten Sinne des Wortes kein Wunsch unerfüllt.

„Damals hatte ich noch keine Ahnung, wer oder was dieser Wunscherfüller war. Das Gesetz der Anziehung oder die Kraft der positiven Gedanken waren mir noch keine Begriffe. Aber ganz intuitiv tat ich das, was diese beiden Theorien ziemlich genau beschreiben: Ich glaubte aus voller Überzeugung an mein Glück, an mein Schicksal und an mich selbst.“


Besonders inspiriert haben mich ihre Schilderungen, dass auch das Wünschen an sich immer einem Lernprozess unterlegen hat. Die richtigen Affirmationen zu wählen will nämlich gelernt sein. Ein schönes Beispiel liest man im Abschnitt „Karriere“. So entwickelte sich der Wunsch „Liebes Universum, ich verdiene mein eigenes Geld.“ über die Zeit in „Liebes Universum, ich verdiene mein eigenes Geld mit etwas, das mir Freude bereitet.“ in „Liebes Universum, ich kann mich in meinen Jobs ausleben.“ und endet schließlich mit „Liebes Universum, ich arbeite, weil ich will“.

Es handelt sich dabei um das erste Buch der Influencerin Carmushka.

„Es fühlt sich anfangs nicht natürlich an, etwas zu behaupten, was (noch) nicht den Tatsachen entspricht. Doch ich habe gelernt, meine Wünsche eine gewüschte Realität anzuerkennen, die zwar noch nicht greifbar ist, es aber früher oder später sein wird.“


Am Ende eines jeden Abschnitts folgen dann konkrete Tipps und Maßnahmen, die verdeutlichen, was sie selbst unternommen hat (und damit was jeder von uns unternehmen kann), um ihrem Universum bei der Erfüllung des Wunsches zu unterstützen und ihm zu zeigen, dass sie bereit dafür ist. Zudem runden Beispiele aus dem von Instagram bekannten „Kummerkasten“ die Kapitel ab, bei dem Carmens Follower ihre eigenen Fragen loswerden können und von ihrer Tante Karoline, die Psychologin ist, Rat erhalten.

Hand aufs Herz: Ist das Buch etwas für dich?


Auf jeder Seite ist herauszulesen, dass Carmen ganz fest an das Wirken ihres Universums glaubt - aber nicht so naiv ist, zu denken, sie müsste nichts dafür tun, um bei der „Wunscherfüllung“ zu helfen.


Wir reden hier also nicht über einen Ratgeber à la „Man muss etwas nur stark genug wollen, dann sendet das Universum dir deine Zeichen“, sondern (um das jetzt mal zu ent-romantisieren) um eine realistische Betrachtung des ganz logischen Zusammenhangs, dass das, was du dir immer wieder erzählst und an das du ganz fest glaubst, zu deiner empfundenen Realität wird, auf die entsprechende Handlungen folgen, die diese Wunscherfüllung begünstigen.


Also ja: Wenn du von diesem Zusammenhang ebenso überzeugt bist, wie Carmen und ich und dazu noch zusätzlich Interesse an ihren Erfahrungen und Learnings mitbringst, kann das Buch dein Leben sehr bereichern.

Mein Fazit


Vielleicht ist meine Bewertung auch deshalb so gut, weil ich gar nicht unbedingt mit so einem guten Buch gerechnet habe. Aber Carmen hat einen tollen Schreibstil, das Buch inspiriert und ist super angenehm zu lesen und es ist extrem hochwertig umgesetzt und seinen Preis definitiv wert.


Viel mehr inspiriert aber ihr Mindset. Man spürt, wie viel Herzblut und auch Schmerz und Überwindung in das Buch geflossen sind und zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, es wäre nur wert gelesen zu werden, wenn man an der Instagram-Persönlichkeit carmushka interessiert ist. Das Buch und Carmens Reise sind bodenständig, ehrlich und zu 100% authentisch.


Natürlich könnten einige von euch das Buch in gewissem Maße als sehr „spirituell“ empfinden. Offenheit gegenüber den Themen ist also wie oben beschrieben Voraussetzung dafür, dass man aus ihm etwas mitnimmt. Vor allem, wenn man an Carmens eigenen Erfahrungen überhaupt nicht interessiert ist, sollte man ggf. zu einem anderen Buch greifen, das das Thema anders behandelt.

Lies hier die ganze Rezension von Carmushkas Buch auf bookbeaches.de

Mir bleibt jedoch nur zu sagen, dass ich gar nicht anders kann, als nahezu 5 Sterne zu vergeben. Dass sie in gewisser Weise auch ihre Reichweite nutzt, um eine Zielgruppe zu erreichen, die sicherlich in großen Teilen eine Portion „Du darfst groß denken und verrückt träumen“ und „Mach dein Ding, egal was andere sagen“ ganz gut gebrauchen können, die aber vielleicht ansonsten nie freiwillig einen Ratgeber in die Hand genommen hätten, verstärkt dieses Urteil nur noch. Tolle Botschaft, tolle Frau, tolles Buch.


Es ist erst im Juni 2021 erschienen und häufig ausverkauft. Hier erhältst du es auf Carmens eigener Homepage und hier sofern vorrätig auf amazon.* Ergänzt ist auch noch ein Workbook dazu erschienen, das ich jedoch nicht habe, entsprechend: Keine Garantie ;-)


Abschließend will ich euch ein Zitat nicht vorenthalten, das mich ganz besonders berührt hat:

„Ich habe längst nicht alles gelernt, was es zu wissen gibt, und nicht alle meine Wünsche habe ich mir schon erfüllt. An einigen arbeite ich noch. Sie schwirren schon wild umher. Ich kann sie jeden Tag spüren und irgendwann, daran glaube ich ganz fest, werde ich sie einfangen und mir erfüllen. Wenn die Zeit reif ist… Wenn ich bereit bin …


Denn, wenn ein Wunsch so groß ist, dass er mitten aus dem Herzen und ganz tief aus der Seele kommt, dann ist das mit dem Erfüllen nie leicht. Große Wünsche bedeuten eben große Hürden, großes Wachstum und große Momente, die Teil einer Geschichte werden.“


Und jetzt?


Besuche uns doch sehr gerne auf unserer @bookbeaches-Instagramseite und erhalte dort noch mehr Insights.


Klicke hier für noch mehr Rezensionen zu den verschiedenen Themen und stöbere gerne durch!


* Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links, mit denen du uns ein wenig unterstützen kannst. Vielen Dank!


Der Text verwendet wegen der besseren Lesbarkeit nur die männliche Bezeichnungen; selbstverständlich sind damit auch alle anderen Geschlechter angesprochen, männlich, weiblich und divers.