Die Do-It-Yourself-Rente - von Marco Lücke & Stefan Loibl

★★★


Das Buch von Marco und Stefan ist erst das vierte Buch, das ich aus der Kategorie Immobilien-Investments lese. Ich war sehr gespannt auf die Vorstellung ihres „immocation“-Konzepts, welches die beiden auch auf Instagram und ihrer Homepage angehenden Immobilien-Investoren näher bringen möchten. Lest hier, wie mir das Buch gefallen hat.


Die Rezension des Buchs Die do it yourself Rente von Immocation geschrieben von Bookbeaches.

„Immocation ist so aufgebaut, dass du das Konzept im Alltag umsetzen kannst (…). Es ist für jeden gedacht, der ein paar tausend Euro gespart hat und sich finanziell absichern will.“


Was ist „immocation“ überhaupt? Immocation setzt sich zusammen aus „Immobilien“ und „Education“ und ist mittlerweile Deutschlands größte Community privater Immobilieninvestoren. Gegründet von Stefan und Marco, nachdem die beiden gemeinsam sechs kleine Eigentumswohnungen gekauft haben, besteht das Team mittlerweile aus mehr als 50 Mitarbeitern. Ziel ist es, Kunden Immobilien als Altervorsorge genau nach „immocation“-Konzept näherzubringen.


Das Buch „Die Do-It-Yourself-Rente“, das 2017 im Self Publishing erschienen ist, stellt auf gut 300 Seiten genau dieses Konzept vor. Dazu hat der Leser im Download-Bereich der Immocation-Homepage Zugriff auf zahllose Materialien und Beispielrechnungen. Kostenpunkt: 19,90€.


Das Konzept basiert auf dem Erwerb kleinerer, günstiger Eigentumswohnungen, deren Finanzierung (im besten Fall komplett) über die Mieteinnahmen passiert. Somit treffen Marco und Stefan absolut den vorherrschenden Zeitgeist: Nicht mehr für sein Geld arbeiten müssen, sondern sein Geld für sich arbeiten lassen und so passives Einkommen erzielen.


Hier geht's direkt zum Buch auf Amazon*


Das Buch ist dabei durch die Aufteilung in zwei Hauptteile sehr klar strukturiert und folgt einem konsequenten roten Faden, was mir sehr wichtig ist. Beide Teile sind ungefähr gleich umfangreich. Im ersten Teil erfolgt eine Erläuterung des theoretischen Hintergrunds des Konzepts. Es sollen unter anderem die Fragen beantwortet werden, warum man überhaupt in Immobilien investieren sollte und das immocation-Konzept wird grundlegend erläutert. Im zweiten Teil folgt dann das Herzstück: Die Gebrauchsanleitung für den Wohnungskauf als Schritt für Schritt-Leitfaden.


Marco und Stefan betonen dabei deutlich, dass sie aus der Praxis kommen und über kaum fundiertes oder gar wissenschaftliches Hintergrundwissen verfügen. Vor dem Hintergrund der beruflichen Werdegänge und Interessen der Autoren, verwundert es da nicht, dass der erste Teil des Buches Immobilien als die einzig wahre Alternative für sinnvolle Altersvorsorge feststellt. Obwohl das Buch sich ausdrücklich an Anfänger richtet, werden andere gängige Möglichkeiten des Vermögensaufbaus, wie z.B. ETFs, nur mit wenigen Worten sehr einseitig beleuchtet und mit dem Fazit abgehandelt, sich weniger zu eignen, als Immobilien. Hätten die Autoren zudem „Kaufen oder Mieten“ von Gerd Kommer gelesen, hätten sie einige Argumentationspunkte, die sie für Immobilien anführen vermutlich nochmal überdacht. Einige Aussagen folgen so einfach den gängigen Branchenmythen, eine reflektierte Betrachtung darüber, wann und ob und für wen sich Immobilien als Kapitalanlage eignen, bleibt leider aus.


Die Do It Yourself Rente erklärt, wie jeder es schaffen kann, sein Geld in Immobilien zu investieren und was es braucht, um Immobilien richtig zu bewerten.
„Dieses Buch ist pure Praxis. Es ist in der Praxis entstanden und soll dir bei der Umsetzung helfen. Wir legen uns deshalb immer fest. Überall, wo es möglich ist, geben wir dir eine klare Orientierung.“

Mit Totschlagargumenten wie „Wohnen muss man ja immer“ oder „die Inflation arbeitet bei Immobilien für dich“ (ja, das tut sie aber bei anderen Anlageformen auch) entgehen die Autoren jeglicher kritischer Auseinandersetzung mit anderen als ihrem eigenen Konzept. Sehr schade, wenn auch vor dem Hintergrund des immocation-Unternehmens nicht überraschend und vielleicht sogar nachvollziehbar.


Nachdem man beim Lesen des ersten Teils also fast ein wenig sauer werden kann, wird man dann im zweiten Teil extrem positiv überrascht. Der Praxisleitfaden zum „Nachmachen“ des immocation-Konzepts ist großartig und lässt keine Schritte aus! Von Marktsuche, Detailprüfung, Besichtigung, Kommunikation mit allen Beteiligten, Kalkulation, Kaufentscheidung, Finanzierung, Notartermin bis Eigentumsübergang ist alles dabei - Genau das, was sich ein angehender Investor wünscht.


Sofern man also vielleicht - theoretisch betrachtet - kein Anfänger mehr ist, sich realistisch mit allen seinen Möglichkeiten auseinandergesetzt hat und zu dem Entschluss gekommen ist, Immobilien in das eigene Portfolio aufnehmen zu wollen, sollte man unbedingt diesen zweiten Teil lesen, denn er ist Gold wert! Von den praktischen Tipps und Erfahrungen der Autoren kann man ungemein profitieren und die Schritt für Schritt-Anleitung nimmt Unsicherheiten und erklärt detailliert jeden Schritt des Prozesses.


„Wir empfehlen dir deshalb: Kaufe Wohnungen mit dem Plan, sie nie mehr zu verkaufen.“

Nach so vielen gelesenen Büchern fiel es mir aufgrund dieser empfundenen Unterschiede zwischen den zwei Teilen extrem schwer, dem Buch eine einheitliche Bewertung zu geben. Auch eine grandiose Gebrauchsanleitung kann einen - Anfänger möglicherweise fehlleitenden - ersten Teil nicht entschuldigen. Dennoch ist der zweite Teil genau das, was ich mir als angehender Immobilien-Investor wünschen würde.


Die Do It Yourself Rente erklärt, wie jeder es schaffen kann, sein Geld in Immobilien zu investieren und was es braucht, um Immobilien richtig zu bewerten.

Unser Fazit:


Alles in allem also ein großartiger Praxisleitfaden, da haben die Autoren ihr Ziel erreicht. Zur Entscheidung, ob man in Immobilien investieren sollte, solltet ihr aber vielleicht lieber ein Buch von jemandem lesen, der kein Geld daran verdient, wenn ihr euch dafür entscheidet.



Hier geht's direkt zum Buch auf Amazon*


Und hier kommst du zur immocation-Homepage!






Besuche uns auch sehr gerne auf unserer @bookbeaches-Instagramseite und erhalte dort noch mehr Insights.


Klicke hier für noch mehr Rezensionen zu den verschiedenen Themen und stöbere gerne durch!


* Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links, mit denen du uns ein wenig unterstützen kannst. Vielen Dank!