Ikigai - Gesund und glücklich 100 werden - von Francesc Miralles und Hector Garcia (Kirai)

★★★★★


Was ist das Geheimnis der Menschen, die ein dreistelliges Alter bereits weit überschritten haben und immer noch gesund, zufrieden und erfüllt leben und arbeiten? Was hat das mit dem japanischen Prinzip „Ikigai“ zu tun? Und wie kann ein jeder sein eigenes Ikigai entdecken?


Auf all diese Fragen wollen die Autoren Miralles und Garcia mit ihrem 2018 erschienen Buch „Ikigai“ Antworten geben.


—> Hier geht es direkt zum Buch!


Das Buch „Ikigai“ basiert auf einer wissenschaftlichen Studie der beiden Autoren: Warum gibt es Regionen auf der Erde, , sogenannte „Blaue Zonen“, deren Einwohner in ungewöhnlich vielen Fällen ungewöhnlich lange - gesund und zufrieden - leben? Was haben diese blauen Zonen - und die Lebensführung ihrer Bewohner - gemeinsam?


Die japanische Insel Okinawa liegt auf Platz 1 dieser „Blauen Zonen“, gefolgt von Sardinien (Italien), Loma Linda (Kalifornien, USA), Nicoya (Costa Rica) und Ikaria (Griechenland). Mit dem Ort Ogimi, dem „Dorf der Hundertjährigen“ bildet die Insel das Herzstück der Studie.


Und laut ihrer Einwohner, ist es genau dieses geheimnisvolle Prinzip „Ikigai“, dass sie gesund und glücklich erhält und wofür es sich lohnt, weiterhin morgens aufzustehen. Was hinter dieser Philosophie steckt, verrät uns dieses Buch.


„Will man weiter aktiv bleiben, auch wenn man nicht mehr arbeiten muss, braucht man ein Ikigai, ein Vorhaben, das einen im Alltag leitet und dazu anregt, Schönes und Nützliches für die Gemeinschaft und sich selbst zu schaffen.“

Ikigai ist das Prinzip, wie man es schaffen kann, ein langes und glückliches Leben zu führen. Es stammt ursprünglich aus dem fernen Japan und dort von der Insel Okinawa!

Miralles und Garcia führen in ihrem Buch durch all die Faktoren, die sie im Interview mit Einwohnern Ogimis als Ursache für deren hohes Alter identifiziert haben. Einige der Faktoren sind dabei keinesfalls überraschend: Gesunde, ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf, wenig Stress und konstante, leichte körperliche Betätigung im Alltag.


Doch nennen die Einwohner auch Faktoren, die für den Einen oder die Andere vielleicht eher unerwartet kommen: So wird zum Beispiel der Gesellschaftssinn und die Harmonie innerhalb der Gemeinschaft immer wieder als wesentlich für langes Leben genannt. Und auch das Modewort unserer Zeit „Mindfulness“ scheint für die Hundertjährigen auf Okinawa keinesfalls ein neues, abwegiges Phänomen.


„Essen Sie und schlafen Sie und Sie werden lange leben. Man muss lernen, sich zu entspannen.“ (Miao Okada, erreichtes Alter 117)


Ebenso wenig wie Meditation, eine stoische Ruhe und Gelassenheit und gute Gewohnheiten. Viele von ihnen betonen, dass das Geheimnis ihres langen Lebens darin läge, dass sie sich vom Hedonismus abkehren, den wahren Sinn ihres Lebens verfolgen und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Konzepte wie z. B. „Ichigo Ichie“, die japanische Kunst, die Schönheit des Moments zu erkennen, da er nie wiederkommen wird, sind Kernstück ihrer Philosophie.

Ikigai lässt sich nicht wortwörtlich ins Deutsche übersetzen allerdings beschreibt "Der Grund, der dich morgens aufstehen lässt" es sehr treffend.

„Mein Geheimnis eines langen Lebens besteht darin, dass ich mir immer „Sachte, sachte!“, „Nur mit der Ruhe!“ sage. Ohne Hast lebt man viel länger.“


Doch was wohl am meisten heraussticht, ist die Tatsache, dass sich die Hundertjährigen noch lange nicht zur Ruhe gesetzt haben. Oftmals gehen sie weiterhin Arbeiten nach, die sie erfüllen, wie z.B. Gartenarbeit oder Hilfe in der Gemeinschaft. Der Sinn ihres Lebens besteht darin, ihren Körper und ihren Geist weiter zu beschäftigen und ihren Leidenschaften und Zielen bis zum Ende zu folgen.


„Wenn dein Körper und dein Geist beschäftigt bleiben, wirst du ziemlich lange hier sein.“ (Walter Breuning, erreichtes Alter 114)


Alles in allem lässt sich das Geheimnis der Langlebigkeit nach eigenen Aussagen der Bewohner folgendermaßen zusammenfassen:

  1. Sich keine Sorgen machen

  2. Gute Angewohnheiten

  3. Täglich die Freundschaften pflegen

  4. Ohne Hast leben

  5. Optimismus & Dankbarkeit


Fazit:


Ikigai ist ein Buch, das keinesfalls nur beschreibt, wie man so alt wie möglich werden kann. Vielmehr geht es darum, die Jahre davor erfüllt zu verbringen, und zwar genau so viele Jahre wie man gesund und glücklich aktiv am Leben und der Gemeinschaft teilnimmt.


Von uns eine absolute Empfehlung für jeden, der das Geheimnis eines langen Lebens bisher tatsächlich eher an gesunder Ernährung und Sport festgemacht hat, als an innerer Ruhe, lebenslanger Arbeit und Erfüllung. Gönnt euch die 220 Seiten, hier z. B. für nur 10€ bei amazon.


„Keiner von ihnen hat sich zur Ruhe gesetzt, entweder widmen sie sich weiterhin ihrer Leidenschaft, oder sie haben bis zu ihrem letzten Atemzug gearbeitet und damit bewiesen, dass nichts einen aufzuhalten vermag, wenn man ein klares Ziel verfolgt.“



Besuche uns auch sehr gerne auf unserer @bookbeaches-Instagramseite und erhalte dort noch mehr Insights.


Klicke hier für noch mehr Rezensionen zu den verschiedenen Themen und stöbere gerne durch!


* Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links, mit denen du uns ein wenig unterstützen kannst. Vielen Dank!


Der Text verwendet wegen der besseren Lesbarkeit nur die männliche Bezeichnungen; selbstverständlich sind damit auch alle anderen Geschlechter angesprochen, männlich, weiblich und divers.